Die 5 besten Säfte und Smoothies zum Entgiften

Fühlen Sie sich manchmal unwohl oder haben das Gefühl mit Ihrem Körper stimmt etwas nicht? Dann sollten Sie eventuell darüber nachdenken, eine Entgiftung durchzuführen. Durch einen ungesunden Lebensstil führen wir unserem Körper zahlreiche Gifte zu. Diese werden nicht einfach so aus dem Körper geleitet, sondern der Organismus benötigt eine gewisse Unterstützung.

Säfte uns Smoothies können dabei unterstützen. Bevor wir jedoch auf die besten Säfte und Smoothies zum Entgiften eingehen, wollen wir einige grundlegende Informationen teilen.

Wie bemerkt man, dass der Körper eine Entgiftung benötigt?

Es gibt eine ganze Reihe an verschiedenen Anzeichen, dass der Körper von Giften überschwemmt ist. Dazu gehören beispielsweise Muskelschmerzen. Muskelkater oder Schmerzen sind nach einer körperlichen Belastung vollkommen normal. Jedoch wird es kritisch, wenn man diese Schmerzen ohne Belastung besitzt.

Auch Hautirritationen oder entstehende Schuppenflechte können ein Anzeichen sein. Sollten Sie also vermehrt Pickel bekommen, eine unreine Haut aufzeigen oder schuppige Stellen besitzen ist das ein deutliches Anzeichen für eine zu starke Belastung.  In den meisten Fällen kann der Körper durch die Ausscheidungsorgane die Gifte nicht schnell genug abbauen. Es folgt eine Ablagerung in der Haut.

Auch der Mundgeruch kann ein Anzeichen für eine überschüssige Giftansammlung im Körper sein. Zeitgleich können Verdauungsprobleme ebenso ein darauf hindeuten. Sollten Sie eines dieser Dinge an Ihrem Körper bemerken, kann eine Entgiftung der richtige Schritt sein.

Wo lagern sich die Giftstoffe im Körper an?

Durch eine schlechte Ernährung und verschiedene Umwelteinflüsse lagern sich Giftstoffe im Körper an. Diese unerwünschten Stoffe können sich im Grunde überall im Körper wiederfinden. Neben den Ausscheidungsorganen, die sehr viel damit in Verbindung stehen, lagern sich Gifte in der Haut an. Wer beispielsweise unter Ödemen leidet, der wird vermutlich zu viele Giftstoffe im Körper haben.

Auch Körperfett kann ein Anzeichen für zu viele Giftstoffe im Körper sein. Ein gewisses Maß an Körperfett ist vollkommen normal. Stiegt der Körperfettanteil sehr stark, kann es ein Anzeichen sein, dass der Körper eine Entgiftung braucht.

Wie lange dauert es, bis Giftstoffe aus dem Körper geleitet sind?

Wie lange braucht der Körper, bis er alle Giftstoffe entfernt hat? Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Es kommt auf den individuellen Zustand an. Auch der Zustand der Ausleitungsorgane ist ein entscheidender Punkt, wenn es um die Dauer geht.  Ist die Giftbelastung im Körper sehr hoch, kann es einige Wochen dauern, bis der Körper alle Gifte ausgeleitet hat.

Schmecken nicht nur gut, sondern sind auch sehr gesund: Smoothies

Im Normalfall entgiftet der Körper sich immer von allein. Doch durch eine steigende Anzahl an Giften im Körper benötigt er gelegentlich Unterstützung. Unerwünschte Stoffe werden durch die Leber, die Nieren und den Darm ausgeschieden. Auch die Haut und die Atmung tragen dazu bei. Einige finde Hersteller bieten auch Nahrungsergänzungsmittel dafür an, wie etwa BodyFokus mit seinem Produkt Clean Body Restart. Doch besser eignen sich die richtigen Lebensmittel. So sollte der Tag mit einem gesunden Frühstück starten. Dies kann durch einen Smoothie oder Saft „gepimpt“ werden.

Die 5 besten Smoothies und Säfte für eine Entgiftung

Smoothies und Säfte kann man unterschiedlich verwenden. Durch eine Saftkur erreichen Sie jedoch die besten Ergebnisse. Das bedeutet jedoch auch, Sie nehmen in dieser Zeit keine feste Nahrung zu sich. Wichtig bei einer solchen Kur ist die Qualität der Säfte und Smoothies. Diese kann man zum einen bei Händlern kaufen oder selber herstellen.

Wer seine Säfte nicht selber herstellen möchte, darf sich auf erfahrene Produzenten verlassen. Empfehlenswert sind nach unserer Sicht vor allem diese.

  • Frank Juice
  • Kale & Me
  • Pressbar
  • Foodist
  • LiveFresh

Sie alle haben bereits mehrfach bewiesen, dass die Säfte hochwertig sind. Wer seine Säfte und Smoothies selber machen möchte, der kann diese Rezepte eventuell verwenden.

  1. Smoothie aus Avocado und Gurke: Bei diesem besonderen Smoothie brauchen Sie Salatgurke, Avocado, Rucola und ungesüßte Kokosmilch. Etwas Quellwasser und Ananas. Wird das alles zusammen verarbeitet entsteht ein genialer Saft für die Saftkur.
  • Saft aus Birne und Banane: Auch diese Kombination kann sehr schnell zur Entgiftung beitragen. Dazu muss man lediglich Karotten, Saft einer halben Limette, Birnen und Bananen nutzen. Wird das alles vermischt, kann man sich an einem leckeren Smoothie erfreuen.
  • Äpfel und Cranberries: Ebenfalls eine sehr nette Mischung für einen Saft zum Entgiften. Mischen Sie Äpfel, Cranberries, Mango und frische Rote Beete.
  • Smoothie aus Kiwi und Äpfel: Wer es etwas saurer mag, der kann Kiwis, Äpfel, Petersilie und Blattspinat mischen. Etwas Mandeldrink dazu und schon ist der Smoothie trinkfertig.
  • Smoothie mit Artischocke: Bei diesem Getränk braucht man etwas mehr Zutaten. Artischockenherzen, Äpfel, Ananas, grüner Tee, Spinat und Karotten werden zusammen im Mixer vereint.

Diese Lebensmittel können in die Säfte und Smoothies zum Entgiften rein

Wer sich selber einen Smoothie oder einen Saft machen möchte, der kann die hier beschriebenen nutzen. Oder aber er greift zu weiteren Zutaten. Ein Smoothie zum Entgiften kann auch eine vollständige Eigenkreation sein.

Welche Lebensmittel unterstützen den Körper beim Entgiften? Neben Spinat und Apfel können Sie folgende Lebensmittel auf die Einkaufsliste setzen:

  • Löwenzahn
  • Spargel
  • Rote Bete
  • Knoblauch
  • Ingwer
  • Kiwi
  • Beeren
  • Grapefruit
  • Ananas
  • Fenchel
Rote Beete eignet sich hervorragend für Entgiftungs-Smoothies

Achten Sie bei der Zubereitung der Smoothies immer darauf keine Milchsorten zu verwenden, die gesüßt sind. Greifen Sie stattdessen lieber zu ungesüßter Mandelmilch oder Kokosmilch.  Empfehlenswert sind bei einer Entgiftung auch alle Zitrusfrüchte. Ebenso können Koriander und Brennnessel unterstützend zur Entgiftung beitragen.

Die besten Tipps zum Entgiften im Alltag

Wer einmal eine Saftkur gemacht hat und sich die nachfolgenden Tipps genauer ansieht, der wird schnell eine Entgiftung im Alltag erzeugen können.

Mit einigen Tipps können Sie Säfte und auch andere Maßnahmen in den Alltag einbauen, um täglich den Körper zur Entgiftung zu unterstützen. Ein allgemeiner Tipp ist das ausreichende Trinken. Das muss nicht unbedingt Wasser sein, sondern auch verschiedene Teesorten unterstützen. Ebenso kann der tägliche Smoothie Sie bei der Entgiftung unterstützen.

Ausreichend Bewegung kann ebenso den Vorgang beschleunigen. Auch das Körperpeeling hat einen gewissen Vorteil, wenn es um die Entgiftung geht. Denn es werden zahlreiche Giftstoffe durch die Haut abgegeben. Auch Fußbäder können bei der Entgiftung im Körper helfen.

Fazit: Das sind die besten 5 Säfte und Smoothies für eine Entgiftung

Sie sollten Ihren Körper bei der Entgiftung unterstützen. Mit den geeigneten Säften und Smoothies ist das ganz einfach. Wir haben hier einige der besten Säfte und Smoothies vorgestellt, die man auch einfach selber machen kann. Alternativ sind einige Hersteller sehr gut darin, die Saftkur verträglich und lecker zu gestalten. Wer also keine Zeit für den Smoothiemaker hat, der kann sich an den fertigen Produkten orientieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.